comments powered by Disqus

von Stephan

Schreiben, Sprechen und Schlafen

Schreibende sitzen nicht immer alleine an ihrem Tisch. Manchmal schreiben sie auch, während sie mit Anderen sprechen. Dazwischen müssen sie schlafen. 

Weiterlesen …

von Stephan

Widersprüchliches zum Sommeranfang

Heiss ist es geworden. In den Wäldern herrscht höchste Brandgefahr. Und mit der Hitze ballen sich die Widersprüche in der stehenden Luft. Gewitter können nicht weit sein...

Weiterlesen …

von Stephan

Bewegungsfreiheit

Filmbilder brauchen Räume, durch die sie schlendern können. Das kann ein Kinosaal sein -  oder ein wenig Platz im Kopf.

Weiterlesen …

von Stephan

Am Fuss der Berge

Wieder einmal suche ich nach dem richtigen Platz zum Schreiben...

Weiterlesen …

von Herr roja

Im Rampenlicht

oder Lampenfieber am eigenen Leibe spüren

Weiterlesen …

von Herr roja

L'art pour l'art

... oder das Kunst-Hightlight des Moments

Weiterlesen …

von Stephan

Frühjahrsschwankungen

So würde ich mir das Schreiben wünschen: eine kontinuierliche Bewegung, die keine Unterbrechung kennt, vor keinem Hindernis haltmacht. Aber manchmal muss man rückwärtsgehen, um voranzukommen.

Weiterlesen …

von Herr roja

Sand am Meer

oder: braucht es wirklich noch mehr Vater-Sohn-Filme?!

Weiterlesen …

von Stephan

Szenische Auflösung (1)

Zu Beginn stehen wir vor einer Wand, der Wand einer Höhle in Bremen. Wir haben zwei Wochen, um sie zu verwandeln. 

Weiterlesen …

von Herr roja

Behind the Scene of #winterdumachschüsnüt

oder: wenn die Arbeit mit in die Ferien kommt...

Weiterlesen …

von Herr roja

Cinenovela

Oder wie ich in der Eishölle einen indonesischen Art-Director rettete!

Weiterlesen …

von Stephan

Drehbuch, vierhändig

Drehbücher werden für viele Hände geschrieben, gestikulierende, technisch versierte, nähende oder Klappen schlagende... Oft werden sie auch von mehr als zwei Händen verfasst. Drehbuch mehrhändig, wie geht das eigentlich?

Weiterlesen …

von Stephan

Screenshot des Monats ❐ 3

Stephan muss eine Einführung vorbereiten. Und dafür auf Spurensuche in die arabische Welt aufbrechen.

Weiterlesen …

von Herr roja

Werde ich alt?

Gedanken über allfällige Indikatoren dafür, dass man bald zum alten Eisen gehört... und sich sonntagabends Woody-Allen-Filme anguckt.

Weiterlesen …

von Stephan

Das Relikt in der Turnhalle

Wenn es draussen kälter und dunkler wird, gehen in der Schweiz bewegte Bilder auf Reisen. Warum es sich lohnt, dafür seinen Schreibtisch zu verlassen.

Weiterlesen …

von Herr roja

Screenshot des Monats ❐ 2

Herr roja setzt seine guten Vorsätze um. Ohne Budget und ohne grosse Erwartungen. 

Weiterlesen …

von Stephan

Schreibwochen im Herbst

Von beabsichtigten und unsichtbaren Worten und inspirierenden Bildern

Weiterlesen …

von Stephan

Badener Gepäck

Ein Rucksack kann vieles transportieren. Auch besondere Erlebnisse.

Weiterlesen …

von Stephan

Aus dem Sommerloch

Ob wir ferne Länder bereist haben, einfach kurz in die Aare getaucht sind oder uns auf einer Restaurantterrasse am Fluss die Füsse wund gelaufen haben - woher wir auch kommen in diesem ausgehenden Sommer: wir sind wieder da.

Weiterlesen …

Je banaler der Ort, desto besser

Ein Klangteppich im Hintergrund, eine anonyme Umgebung: Was es alles braucht fürs Ausser-Haus-Schreiben. 

Weiterlesen …

von Herr roja

Gute Vorsätze (Teil 4) - Spass haben

Kein Budget, keine grosse Erwartungen − Freude muss es machen!

Weiterlesen …

Freie Sicht ins blaue All

Ist Stadtluft wirklich der Sauerstoff der Künstler? Manchmal muss man weit fahren, um mit seinen Ideen allein sein zu können. 

Weiterlesen …

von Herr roja

Gute Vorsätze (Teil 3) - Die Chandler-Week

Herr roja muss Dialoge schreiben. Und schaut sich dabei etwas bei der Film-Noir-Ikone Raymond Chandler ab.

Weiterlesen …

von Herr roja

Gute Vorsätze (Teil 2) - Von Cool Runnings lernen

Wie sich Herr roja nach mehrjährigem Schreibprozess in Cool Runnings eine Katharsis erhofft.

Weiterlesen …

von Herr roja

Gute Vorsätze (Teil 1)

Was sich Herr roja so vornimmt und ob er es auch einhält. 

Weiterlesen …

von Herr roja

Wünsche

Wenn es draussen nass und kalt ist, fragt sich Herr roja, ob 2015 denn ein guter Jahrgang gewesen ist. Doch halt, soweit sind wir noch nicht. 

Weiterlesen …

von Herr roja

Welche Filme braucht unser Land?

Herr roja gewährt Einblicke in seine Watch-List

Weiterlesen …

von Herr roja

Neuer Filmpalast

Herr roja war gestern zum Feiern zumute. Denn er hat den Ort gefunden, wo er einmal seinen eigenen Film zeigen möchte. 

Weiterlesen …

von Herr roja

Beinahe-Filme

Die Geschichte, wie Herr roja sein liebstes Musikvideo aufgeben musste.

 

Weiterlesen …

von Herr roja

Experimente, aber warum?

Ein Berner Schlagzeug-Wunderboy beim Power-Napping stellt Herrn roja die entscheidende Frage.

Weiterlesen …

von Herr roja

Die Krux mit den Besten-Listen

Herr roja kann von Glück reden, sitzt er nicht in einer Jury eines Filmfestivals.

Weiterlesen …

von Herr roja

Analoge Erinnerungen

Warum unsere Grosskinder nie Ferienfilme von uns sehen werden.

Weiterlesen …

von Herr roja

Ruhm & Ehre

Ist das hier ein Blockbuster?

Weiterlesen …

von Herr roja

Der Sport(-Film)

Wieso Herr roja eines Tages einen Sportfilm machen muss.

Weiterlesen …

von Herr roja

Wieso Kino?

Oder: TV-Serien sind wie Besuche im Feriendorf. 

Weiterlesen …

von Herr roja

Herr roja und der Patriotismus

In Werbespots sind Eindeutigkeiten gefragt, keine Diversität.  

Weiterlesen …

von Herr roja

Werbedreh mit einem Ex-Skistar

Herr roja feiert Blog-Einstand – dabei kam ihm etwas dazwischen. 

Weiterlesen …

von David

Telegramm aus Locarno

David hat fünf Tage im Dunkeln verbracht und Hochleistungssport im Filmeschauen betrieben. 

Weiterlesen …